Wiedergründung der Schützenkompanie Meran vor 58 Jahren
Anlass für einen Festakt...!

 
 
Meran:  Alljährlich erinnern die Meraner Schützen im Dezember in würdiger Weise an die Wiedergründung ihrer Kompanie, deren Geschichte bis ins Jahr 1272 zurückreicht. Heuer am Sonntag, den 10. Dezember 2017. Mit Kameraden, Freunden und Gönnern wurde der 58. Schützenjahrtag gefeiert.
 
 
 
Begonnen wurde mit einem von der Bürgerkapelle Obermais angeführten Festzug durch die Hauptstraßen von Meran zur Stadtpfarrkirche St. Nikolaus, in der Dekan i. R. und Schützenkurat Albert Schönthaler den Gottesdienst für die Schützen zelebrierte.
 
 
 
Anschließend begann am Oberen Pfarrplatz der offizielle Festakt mit Meldung an den Höchstanwesenden und an mehrere Ehrengäste sowie das Abschreiten der angetretenen Formationen und Fahnenabordnungen aus Salzburg, Liefering, Wilten, Bad Endorf, Tesino, Gargazon Untermais und den örtlichen Vereine des KVW, des KAV, des Kolping, des Österreichischen Soldatenfriedhofs und der Bürgerkapelle Obermais.
 
 
 
Bevor sich die geladenen Gäste in den Nikolaussaal  begaben, feuerte die gemischte Formation der Meraner- und Wiltener Schützen im Gedenken an die verstorbenen Kameraden und für all jene, die ihr Leben für die Freiheit Tirols geopfert haben, eine perfekte Ehrensalve ab.
 
 
 
Aus der Begrüßungsansprache des Hauptmanns der Schützenkompanie Meran Renato des Dorides beim Festakt im Nikolaussaal:
"Wir Schützen schauen heute mehr denn je in die Zukunft. Wir wollen diese mitgestalten und die heimatlichen Werte und Traditionen erhalten und pflegen. Wir feiern heute mit Euch gemeinsam diesen 58. Jahrtag der Wiedergründung der Schützenkompanie Meran und freuen und ganz besonders über eine so zahlreiche Teilnahme unserer Freunde, Kameraden und Gönner. Wir freuen uns über die vielen Gäste aus Salzburg, aus Liefering, aus Innsbruck Wilten, aus dem Bayrischen Chiemgau, aus dem Trentino und aus dem Burggrafenamt."
 
 
 
Danach folgte ein Tischgebet durch Schützenkurat Albert Schönthaler, die Totenehrung der im Schützenjahr 2017 verstorbenen Kameraden  und Einladung zum reichhaltigen Festtagsmenu mit Salatbuffet, Vorspeise, Hauptgang, Dessertbuffet sowie Kaffee und Kuchen.
 
 
 
Auf der Tagesordnung standen Ehrungen für Verdienst und Treue in der Kompanie: Schütze Elmar Rier freute sich über das Abzeichen in Gold mit Kranz der Meraner Kompanie. Dieses Abzeichen mit Ehrenurkunde wurde auch an Oberst Markus Lechner, Obmann des Rainerbundes Salzburg und Josef Entfellner, Hauptmann der Gebirgsschützenkompanie Bad Endorf im Chiemgau/Bayern verliehen. Ihnen wurde für den großen Einsatz zur Pflege der Freundschaft zwischen den Vereinigungen gedankt.
 
 
 
Für zehn Jahre Zugehörigkeit zur Meraner Kompanie wurden die Schützen Martin Mitterhofer und Alfons Rieder geehrt. Die Auszeichnung für fünfzehn Jahre  Treue nahm Ltn. Peter Pfeifer entgegen. Applaus gab es auch für jene Mitglieder, die im vergangenen Schützenjahr am häufigsten ausgerückt waren.
 
 
 
Den Abschluss bildete eine von Kompanie-Chronistin Conny des Dorides und Chefkoch Luis Winkler zusammengestellte "Foto- und Filmpräsentation" über die wichtigsten Aktivitäten der Schützenkompanie Meran im abgelaufenen Schützenjahr.
 
 
 
 
 
 
 

So Mo Di Mi Do Fr Sa
   1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30   
«« «       » »»
September 2020

Die nächsten 5 Termine: