Grillfest der Meraner Schützen beim "Waldhäusl" in Hafling

Hafling/Meran:  Wie jedes Jahr veranstaltete auch heuer wieder die Schützenkompanie Meran unter Leitung von Olt. Lukas Prezzi ein Sommergrillfest für alle Schützenmitglieder, Angehörige, unterstützende Mitglieder und Freunde als Anerkennung für Treue und Ausdauer im Schützenalltag.
 
Diese schon zur Tradition gewordene Veranstaltung wurde auch dieses Mal auf der Bergwiese vom "Waldhäusl2 der Schützenfamilie Mitterhofer in Hafling abgehalten.
 
Am Sonntag, den 28. August 2016 trafen bereits vor 11.00 Uhr zahlreiche Besucher zur Teilnahme an der von Dekan i. R. und Ehrenmitglied der Schützenkompanie Meran Albert Schönthaler zelebrierten Feldmesse ein. Dieser Gottesdienst gehört seit Jahren traditionell zum Abschluss-Sommertreff der Schützen und bildet für alle Teilnehmer die Basis für Dank und erhaltenen Beistand in der Schützentätigkeit der vergangenen Monate.
 
Ganz fest mit eingebunden war Kamerad Harald, der uns so plötzlich entrissen wurde. Ein großes Bild (Collage) - aufgestellt neben dem Feldalter und umrahmt mit Kerze und Blumen - erinnerte an Stationen seines Lebens.
 
In den Mittelpunkt seiner Predigt stellte Albert Schönthaler die "Identitätsfindung des Menschen". "Ein glückliches Leben kann nur in der Gemeinschaft gelingen. Der beste Beweis dafür ist der Zusammenhalt und die Verbundenheit unter Euch Schützen. Auch Harald verstand es, sein Leben sinnvoll zu gestalten und eine gute Beziehung zu Gott zu leben. Das Tröstende an unserem Glauben ist die Gewissheit, dass er nun unter uns ist und im Licht Gottes seine Vollendung gefunden hat. Auch wir gehören zum Tag und zum Licht" - so der Geistliche. Mit den Worten aus Lesung "Wir wollen Glauben und Liebe als Panzer anlegen und die Hoffnung als Helm" beendet er seine Ansprache.
 
Nach der Messfeier begrüßte Hauptmann Renato des Dorides alle anwesenden Gäste - unter ihnen auch Harald's Frau Patrizia mit Vater Franz sowie Ehrenmitglied Günther Januth mit Gattin Lydia - dankte Albert Schönthaler für die Abhaltung des Gottesdienstes und Martina für die musikalische Gestaltung. Der Hausherrin Martina Martina wurde als Dank ein Blumengruß überreicht.
 
Ein reichhaltiges Grill- und Salatbuffet ließ keine Wünsche offen...! Auch das Dessertangebot konnte sich - "Dank der Schützenfrauen" - sehen und genießen lassen.
 
 
Nach dem Essen widmeten sich einige Gruppen dem "Kartln", Schütze Stephan sorgte mit seiner "Ziach" für zünftige Klänge - und die "Schützenkinder" nutzen den Aufenthalt in der freien Natur zum Toben und Spielen.
 
Erst gegen Abend wurden unter Mithilfe aller die Zelte wieder abgebaut und der zur Verfügung gestellte Platz in den ursprünglichen Zustand gebracht.
 
Ein harmonisches Schützenfest 2016 - geprägt von Kameradschaft und freundschaftlichem Miteinander...!
 
 

So Mo Di Mi Do Fr Sa
   1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30   
«« «       » »»
September 2020

Die nächsten 5 Termine: