Seelensonntag: Schützen ehren Gefallene beider Weltkriege

Meran: Auf Einladung des Meraner Vereines "Österreichischer Soldatenfriedhof"  wurde am Seelensonntag, den 3. November 2019 aller Gefallenen der beiden Weltkriege gedacht.
Auch in diesem Jahr stellte die Schützenkompanie Meran bei dieser schon zur Tradition gewordenen Gedenkfeier die Ehrenformation.
 
An diesem Sonntag musste wegen schlechter Witterung der von Dekan i. R. Albert Schönthaler zelebrierte Gedenkgottesdienst - musikalisch gestaltet von der Musikkapelle Walten und dem Männergesangsverein Meran - in die Kapelle des Städtischen Friedhofs verlegt werden.
 
In den Mittelpunkt seiner Predigt stellte der ehemalige Stadtdekan die Tatsache, dass der Mensch ohne all das auf die Welt kommt, was er  zum Führen von Kriegen benötigt.
"Der Mensch ist doch im Unterschied zu den wilden Tieren, die für den Kampf ausgestattet sind, nicht gekrümmten Krallen, nicht mit hervorstehenden Hörnern und nicht mit hakenförmigen Zähnen versehen" - zitierte Albert Schönthaler den Humanisten Erasmus von Rotterdam.
Der Mensch sei zum Wohlwollen geschaffen und dafür, Gutes zu tun - neige aber auch zum Bösen und zum Egoismus.
"Daher wird er oft Opfer seines Drangs nach Hab und Gut, nach Besitz, nach Reichtum und Macht." - folgerte der Geistliche. Auch der Hang zum Nationalismus ist ein Grund, der zum Gegeneinander führt.
Er rief daher alle Gläubigen dazu auf, ihre Anlage zum Guten zu intensivieren und das Negative zurückzudrängen.
Somit können Unruhen und Kriege verhindert werden....!
 
Nach der Segnung der in der Kapelle aufgestellten Kränze und dem Abspielen des Liedes vom "Guten Kameraden"  dankte der Obmann des veranstaltenden Vereines Herbert Tschimben Albert Schönthaler für die Abhaltung der Gedenkmesse, den Teilnehmern an der Gedenkfeier - unter ihnen auch Stadtrat Stefan Frötscher, Gemeinderat und Heimatpflege-Bezirksobmann Georg Hörwarter, dem ehemaligen Bürgermeister der Stadt Meran Dr. Günther Januth, der Schützenkompanie Meran für das Stellen der Ehrenformation, den Schützenabordnungen aus dem Burggrafenamt unter Bezirksmajor Hannes Holzner sowie den Fahnenabordnungen verschiedener Organisationen.
Ein besonderer Dank erginge an jene Helfer, die tatkräftig dazu beigetragen haben, dieser Feier einen würdigen Rahmen zu verleihen.
 
In seiner darauffolgenden Ansprache ging er auch die Wichtigkeit des Erinnerns ein:"Wir können und dürfen nicht vergessen...! Wir müssen die Botschaft der Millionen Gräber und Kreuze auf- und begreifen. Ihre Botschaft bedeutet Frieden und Versöhnung. Dafür einzutreten ist eine Mahnung, die die Opfer, um die in dieser Gedenkfeier getrauert wird, uns mitgeben.
 
Die Ehrenformation der Schützenkompanie Meran unter dem Kommando ihres Hauptmanns Lukas Prezzi feuerte zu Ehren der Gefallenen eine perfekte Salve ab.
Mögen alle ruhen in Frieden...!

So Mo Di Mi Do Fr Sa
     1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
«« «       » »»
Oktober 2020

Die nächsten 5 Termine:

17.11.2019
Gedenkfeier "Segenbühel" (Tirol)
24.11.2019
Franz Höfler-Gedenkfeier >> Niederlana
08.12.2019
Sepp Kerschbaumer Gedenkfeier >> St. Pauls