Maiprozession durch die Meraner  Altstadt

Meran:   Nach alter Tradition wurde am ersten Sonntag im Mai (heuer der 5. Mai 2019) in den Abendstunden eine Lichterprozession durch die Meraner Altstadt abgehalten.
Dabei wird an das Gelöbnis erinnert, das unsere Vorfahren in schweren Tagen der wiederholt drohenden Kriegsgefahr in den Jahren 1797 und 1799 mit der Errichtung der Muttergottes-Statue 1801 ablegten.
Zum Dank für die verschont gebliebene Passerstadt vor Kriegswirren und vor den Übergriffen italienischer napoleonischer Truppen aus dem Süden und ihren bayrischen Verbündeten aus Norden wurde eine alljährliche Bittprozession durch die Stadt zur Statue der Heiligen Muttergottes am Sandplatz gelobt.
 
Auf dem Prozessionsweg - ausgehend vom Unteren Pfarrplatz durch die Lauben - über die Sparkassen- und Freiheitsstraße zum Sandplatz - wurde von den Frauen der Pfarre Maria Himmelfahrt die "Marienstatue" mitgeführt; Schützen der Kompanie Meran begleiteten - unter Mittragen der "Kriegsmuttergottes" - den Prozessionszug mit einer Fahnenabordnung, Marketenderinnen und einer Formation von Fackelträgern.
Für die musikalische Gestaltung sorgten die Stadtmusikkapelle Meran und der Stadtpfarrchor St. Nikolaus.
 
Vor der Marienstatue am Sandplatz wurde für alle Teilnehmer ein Wortgottesdienst abgehalten - und die Prozession mit den Segen der Priester beendet.
 

So Mo Di Mi Do Fr Sa
      1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31      
«« «       » »»
Mai 2020

Die nächsten 5 Termine: