Weihnachtsandacht am Meraner Soldatenfriedhof

Meran:  Auch am diesjährigen Christtag umrahmten Meraner Schützen die schon zur Tradition gewordene Weihnachtsgedenkfeier am Meraner Soldatenfriedhof. Zu dieser besinnlichen Andacht hatte der Verein Österreichischer Soldatenfriedhof unter Obmann Herbert Tschimben geladen.
Tausende Lichter erhellten an diesem Weihnachtsfeiertag den Soldatenfriedhof.
Zahlreiche Vereine, Schützenabordnungen von Meran, Obermais und Untermais sowie Vertreter des öffentlichen Lebens und Meraner Bürger fanden sich am frühen Abend des 25. Dezember 2016 am Soldatenfriedhof ein, um der vielen Opfer von Kriegen und Gewalt zu gedenken.
 
Beim Wortgottesdienst stellte Dekan i. R. Albert Schönthaler den FRIEDEN in den Mittelpunkt seiner Ansprache. "Soldatenfriedhöfe sind sichtbare Merkmale dafür, dass die Menschen Macht gebrauchen und nicht missbrauchen sollen. Die Konsequenz von Machtmissbrauch sei dann Chaos, Anarchie, Gewalt und Terror" - so der Geistliche.
 
Vereinsobmann Herbert Tschimben dankte der Bläsergruppe der Stadtmusikkapelle Meran für die musikalische Gestaltung, den Schützen für ihre Mahnwache an den Denkmälern sowie allen Freiwilligen für ihren Beitrag zum Gelingen dieser Gedenkfeier.
Ein besonderer Dank erging an Heinrich Tolpeit für seinen unermüdlichen Einsatz im Sinne von Pflege und Erhalt des Soldatenfriedhofs.
Zu Beginn seiner darauffolgenden Ansprache stellte er die Frage: "Was ist Krieg überhaupt....?" "Ganz einfach: Krieg ist ein Geschäft, das Profit bringen soll. Länder führen deshalb Krieg, um  ihre Interessen durchzusetzen und eben diesen Profit für sich zu gewinnen" - so der Vereinsobmann.
Mit den Worten "Die regelmäßige Pflege der Ruhestätten unserer gefallenen Väter, Brüder und Söhne ist nicht nur ein ehrendes Andenken an sie, sondern zugleich auch ein großer Beitrag zum Erhalt des Friedens" beschloss er seine Rede.
 
Neben Polizeikräften waren auch der frühere Meraner Bürgermeister Dr. Günther Januth, Gemeinderat Christoph Mitterhofer und Schützen-Bezirksmajor Andreas Leiter-Reber zugegen.
Zum Abschluss der Feier zogen die Teilnehmer von Denkmal zu Denkmal, wo Dekan i. R. Albert Schönthaler ein Gebet sprach. Zudem wurde das Friedenslicht entzündet.
 
Ausklingen ließ man diese beeindruckende Andacht bei einem gemütlichen Umtrunk in der Stube der Familie Tolpeit.
 

So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20
  • Ordentliche Hauptversammlung der SSKMOrdentliche Hauptversammlung der SSKM
21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31    
«« «       » »»
Januar 2017

Die nächsten 5 Termine:

20.01.2017
Ordentliche Hauptversammlung der SSKM
03.02.2017
Säbel-Exerzieren der Offiziere im Nikolaussaal
18.02.2017
Mannschafts-Exerzieren
19.02.2017
Andreas Hofer-Landesgedenkfeier in Meran
03.03.2017
SSKM-Buchvorstellung im Palais Mamming