Neuwahlen in der Schützenkompanie Meran

Meran:  Die Führungsspitzen der Südtiroler Schützenkompanien werden alle drei Jahre demokratisch neu gewählt. Mit der Wahl der Mitglieder  der Kommandantschaft werden auch die jeweiligen Aufgabengebiete neu verteilt.
 
Die Schützen der Meraner Kompanie nahmen die 57. Ordentliche Hauptversammlung am Freitag, den 20. Jänner 2017 zum Anlass, die fällige Neuwahl der Kommandantschaft abzuhalten.
Noch ehe die versammelten Mitglieder ihre Stimme zur anstehenden Wahl abgaben, trug der amtierende Hauptmann Renato des Dorides seinen Bericht mit einem ausführlichen Rückblick über die Tätigkeiten des abgelaufenen Schützenjahres vor. Dabei bedankte er sich bei seiner Kommandantschaft sowie bei allen Schützen und Marketenderinnen für die Unterstützung
 
Im vergangenen Jahr 2016 waren die Meraner Schützen wiederholt in und für die Stadtpfarre St. Nikolaus in Schützentracht bei kirchlichen Feiertagen, bei Messgestaltungen und Prozessionen im Einsatz. Sechzehnmal wurden im Stadtbereich, bei der Stadtpfarrkirche, beim Andreas Hofer-Denkmal und am Pulverturm zu feierlichen Anlässen Fahnen gehisst.
Monatlich fand eine Sitzung der Kommandantschaft statt, zwei Hauptversammlungen - und wiederholt wurde an Versammlungen des Bezirks und des Schützenbundes teilgenommen.
Die Kompanie nahm an verschiedenen Gedenkfeier und an "Landesüblichen Empfängen" im Burggrafenamt und in Wien teil; dabei stellte sie wiederholt die Ehrenformation.
Die Kompanie beteiligtes sich am Einsammeln der Altkleider für die Caritas, spendete an den "Herz Jesu-Notstands-Fond" - und die Jungschützen der Kompanie konnten nach einer erfolgreich durchgeführten "Ostereier-Aktion" ebenfalls eine beachtliche Spende dem SOS-Südtiroler Kinderdorf überreichen. Schützenfrauen stellten bei Fastenaktion "Suppensonntag" der Stadtpfarre St. Nikolaus selbst-gebackene Kuchen für einen guten Zweck zur Verfügung.
Wiederholt rückte die Kompanie in Formation aus: in Meran zur Andreas Hofer-Landesgedenkfeier, bei kirchlichen Prozessionen, am Herz Jesu-Sonntag, am Seelensonntag am Soldatenfriedhof, zu 57. Jahrtagsfeier; ebenso in Innsbruck/Wilten, beim Alpenregionsfest der Schützen in Waakrichen/Bayern und in Wien.
Verschiedentliche Male beteiligte sich die SSKM mit Fahnenabordnung und Mitgliedern an Gedenkfeiern und Feierlichkeiten befreundeter Schützenkompanien sowie an Begräbnissen von Schützen und Frontkämpfern.
Achtmal wurde exerziert - und dreimal beteiligte man sich an Schießwettbewerben. Im Jahr 2016 erstellte die Schützenkompanie Meran das Geschichtsbuch "Die Standschützen vom Bataillon Meran im 1. Weltkrieg", das am 3. März 2017 im Palais Mamming offiziell vorgestellt werden wird.
Intensiviert wurde die Verbindung zu Partnerkompanien, befreundeten Schützenkompanien und Musikkapellen. Im Schützenjahr 2016 konnten sieben neue Jungschützen und Jungmarketenderinnen aufgenommen werden. Die Schützenkompanie hatte 2016 den Tod zwei älterer Mitglieder zu beklagen sowie den tragischen Unfalltod am Berg eines aktiven Mitglieds.
 
Insgesamt zählt die Schützenkompanie Meran heute 94 Mitglieder, davon 63 aktive, 31 weitere sind unterstützende Mitglieder, Ehrenmitglieder und Fahnenpatinnen.
 
Vor der Neuwahl der Führungsspitze folgten die Berichte der Kommandantschaftsmitglieder, die Tätigkeitsberichte der Referenten sowie einige Abstimmungen.
 
In der Folge dann der offizielle Rücktritt der amtierenden Kommandantschaftsmitglieder, die Übernahme der Versammlung durch die neutrale Wahlleitung, zu der sich - wie bereits vor drei Jahren - der Hauptmann der Kompanie Gargazon Hans Staffler - zur Verfügung stellte sowie die Ernennung einiger Wahlhelfer.
 
Nach einem Wahlgang stand die neu-gewählte Führungsspitze der Meraner Schützen fest:
 
  • Hauptmann Renato des Dorides
  • Oberleutnant Lukas Prezzi
  • Fahnenleutnant Arnold Pöhl
  • 1. Leutnant Patrick Mitterhofer
  • 2. Leutnant Peter Pfeifer
  • 3. Leutnant Heinrich Tolpeit
  • 1. Fähnrich Christian Kienzl
  • 2. Fähnrich Peter Pichler
  • Oberjäger Michael Randich
  • Unterjäger Christian Minonne
 
Zur Betreuerin der Jungschützen wurde die Marketenderin Alexandra Kienzl gewählt - unterstützt durch Ltn. Peter Pfeifer.
 
Somit steht die Führungsriege der Schützenkompanie Meran für die nächsten drei Jahre.
 
Es ist zu erwarten, dass auch in Zukunft wieder viele Aktivitäten im kirchlichen und kulturellen Leben der Stadt Meran erfolgen werden.
  •                         
 
 

So Mo Di Mi Do Fr Sa
    1 2 3
  • Säbel-Exerzieren der Offiziere im NikolaussaalSäbel-Exerzieren der Offiziere im Nikolaussaal
4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
  • Mannschafts-ExerzierenMannschafts-Exerzieren
19
  • Andreas Hofer-Landesgedenkfeier in MeranAndreas Hofer-Landesgedenkfeier in Meran
20 21 22 23 24 25
26 27 28    
«« «       » »»
Februar 2017

Die nächsten 5 Termine:

03.03.2017
SSKM-Buchvorstellung im Palais Mamming
11.03.2017
Bezirkstag
12.03.2017
Suppensonntag in der Stadtpfarre St. Nikolaus
24.03.2017
Eröffnung der "700-Jahr-Feier" der Stadt Meran (Empfang Karl von Habsburg)